AfD-Stadtverband-Marl
03 Okt 2019
09:00 - 18:00
Volksparkfest
18 Okt 2019
19:00 - 21:30
Stammtisch
captcha 
Februar 2043
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 1

Ein kraftvolles Zeichen für Toleranz und Menschlichkeit wollten die Veranstalter sowie Marler Bürgerinnen und Bürgern am 06.09.2019 auf dem Creiler Platz setzen, doch ist es Ihnen wirklich gelungen?
Ein buntes und friedliches Volksfest gegen Hass und Lügen, auch mit viel Musik und einigen Rednern sollte es werden, doch schon bei den Eröffnungsreden wurde das gute Vorhaben verworfen.

Übernehmen Sie Verantwortung für Ihre Heimat – werden Sie Mitglied der Bürgerpartei Alternative für Deutschland!

Im Herbst 2020 wird die Alternative für Deutschland zur Kommunalwahl in Marl antreten. Während die AfD 2014 noch weitestgehend unbekannt war, ist sie nun als erfolgreiche Oppositionspartei in aller Munde. Um weiterhin auch auf Gemeindeebene freiheitlich-patriotische Politik vertreten zu können, braucht die AfD in Marl das Engagement von uns Bürgern.

Als basisdemokratische Partei lebt die AfD von Mitgliedern und Förderern, allein bei der anstehenden Kommunalwahl muss die AfD-Marl 24 Stimmbezirke besetzen, um vom Bürger gewählt werden zu können. Hierfür brauchen wir Ihre Unterstützung.
 
Die AfD Marl ruft daher alle Freunde und Sympathisanten auf, sich bei der Kommunalwahl für unsere Bürgerpartei zu engagieren. Nur die AfD-Marl im Gegensatz zu den Altparteien steht für eine konsequente Rückführung abgelehnter Asylbewerber, eine solide Haushaltspolitik, die Entlastung der Bürger von steigenden Abgaben und Steuern, eine ideologiefreie Kulturpolitik und den Erhalt städtischer Infrastruktur.

Unterstützen Sie Deutschlands größte Bürgerpartei und werden Sie "Kommunalpopulist, oder  Mitglied werden der Alternative für Deutschland"!

Am Freitag war wieder unser Stammtisch!
Wir haben uns sehr über die rege Teilnahme und Besuch aus Recklinghausen und Gladbeck gefreut.
Für dieses Treffen hatten wir das Motto Kommunalwahl und Volksparkfest gewählt, wir waren mächtig gespannt, was unsere Mitglieder zu diesen Themen beitragen können.

Nach der präsentation des 1. Entwurfes von unserem Wahlprogramm und  intensiver Aussprache sowie einigen Diskussionen wurde unser Entwurf zur Kommunalwahl von unseren Mitgliedern angenommen. Der AfD-Stadtverband Marl ist schon in Wahlkampfstimmung, wir freuen uns auf diese große Herausforderung.

Sollte die Halde Brinkfortsheide (Erweiterung) in Marl als Deponie genutzt werden, so wird sie der RVR aller Voraussicht nach nicht übernehmen

Anfang 2020 sollen die Gremien des Regionalverbands Ruhr (RVR) über die Übernahme von insgesamt 22 Zechenhalden des Bergbaukonzerns (RAG) entscheiden. Sehr wahrscheinlich wird die Halde Brinkfortsheide (Erweiterung) doch nicht dazugehören, wenn sie als Deponie genutzt werden sollte. Dann gebe es von Seiten der RVR keinen Anlass mehr sie zu erwerben, so eine RVR-Sprecherin.

Wir, der Stadtverband möchten eine Erklärung zum heute erschienenen Artikel: Mehr Rückenwind, Mehr Gegenwind
vom 27.08.19 10:48 von Heinz-Peter Mohr Vest24 abgeben.

Herr Mohr schreibt:
Die AfD ist auf der Bühne nicht willkommen – aus diesem Grund:
„Wenn die AfD schlitzohrartig versucht als Trittbrettfahrer aufzutreten, werden wir sie deutlich entlarven“ sagt Arvid Weber vom Organisationsteam.

Auch Mitorganisator Fredrik Müller vermutet, dass die AfD versucht, die Veranstaltung zu instrumentalisieren. Als Bürger könnten sie kommen, auf die Bühne dürfen sie nicht: „Das ist keine Veranstaltung für Trittbrettfahrer, sondern für Menschen mit Herz.